Öffnungszeiten : Mo-Fr, 7.00-17.00 Uhr
  Kontakt : 07141 – 9319 0 (8.00-17.00 Uhr)

Sonographie (Ultraschall)

Das Verfahren

Wie aus dem Namen der Untersuchung hervorgeht, werden hier für den Menschen nicht hörbare Schallwellen ausgesendet und die vom Körper wieder zurückgeworfenen Echos (Reflexe) gemessen. Diese Technik wird auch von Fledermäusen zur Orientierung verwandt.

Zur Untersuchung der Brust (Mamma-Sonographie) verfügen wir über zwei Computer-Ultraschallgeräte, die mit hochauflösenden Sonden mit einer Ultraschallfrequenz von 12 MHz sowie der Möglichkeit der farbkodierten Duplexsonographie ausgestattet sind. Hier errechnet der Computer an Hand der aus dem Patienten zurückgesandten Schallwellen, ob und wie kräftig Organe und Gefäße mit Blut versorgt werden. Die Schnelligkeit des Blutflusses wird durch unterschiedliche Farben auf dem Bildschirm dargestellt.

Die Untersuchung ist für den Patienten nicht mit Unannehmlichkeiten verbunden.

Die Sonographie dient zur weiteren Abklärung von unklaren Befunden in der Mammographie sowie zur Untersuchung von Heranwachsenden und jungen Frauen zur Vermeidung einer Strahlenbelastung. Die farbkodierte Duplexsonographie kann Hinweise über die Bösartigkeit eines Knotens geben.